SEO-Fitness Blog

Was ist der PageSpeed?

pagespeed-seo-fitness-blog

Unter dem PageSpeed versteht man die Ladezeit, die eine Website braucht, um vom Browser aufgebaut zu werden. Im Sinne der Suchmaschinenoptimierung ist es ratsam, die Ladezeit einer Website so kurz wie möglich zu halten. Deine Website sollte also erstmal einen Sprint hinlegen. Ist Deine Website nicht gut trainiert, fällt das Laden schon auf den ersten Metern schwer. Diese ersten Sekunden sind allerdings entscheidend, um die Zuschauer bei Laune zu halten. Dauert die Vorstellung zu lang, wird der Nutzer sich einen schnelleren Wettbewerber ansehen.

Die Ladegeschwindigkeit ist ein essentieller Rankingfaktor, der als solcher von Google bestätigt wurde. Zwar wird die Ladegeschwindigkeit durch die DSL-Geschwindigkeit beeinflusst, da aber immer mehr Nutzer mobil auf die Websites zugreifen, nimmt die Bedeutung der Ladezeit Deiner Website stetig zu.

 

Wieso trägt ein guter PageSpeed zur Suchmaschinenoptimierung bei?

Ein schneller PageSpeed ist aus vielen Gründen wichtig für Deine Website. Google hat den PageSpeed offiziell als einen Rankingfaktor benannt, da schnelle Websites die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und das Nutzererlebnis verbessern. Außerdem vereinfacht eine schnelle Ladezeit Deiner Website das Crawling der Suchmaschinen. Je schneller die Crawler, automatische Computerprogramme der Suchmaschinen, Deine Website nach relevanten Ergebnissen durchsuchen können, desto höher sind die Chancen, dass Deine Website von den Suchmaschinen als relevantes Suchergebnis eingestuft wird.

Zudem beeinflusst eine schnelle Ladegeschwindigkeit die Conversion Rate positiv. Eine Website mit schnellem PageSpeed ist klar im Vorteil, denn je höher die Ladezeit, desto schneller brechen viele Nutzer den Seitenaufbau ab. Eine schlechte Ladegeschwindigkeit lässt Dich also weit hinter die Konkurrenz zurückfallen, dabei willst Du doch als Erster auf die Ziellinie! Die Optimierung der Ladegeschwindigkeit sollte daher oberste Priorität haben.

 

Häufige Gründe für eine langsame Ladezeit:

Dass der PageSpeed Deiner Website zu langsam ist, kann verschiedene Gründe haben. Einige Punkte haben wir an dieser Stelle für Dich zusammengefasst:

  • Zu große Bilder oder Videos: Sind die Bilder auf Deiner Webseite zu groß oder sind Videos eingebettet, kann sich die Ladezeit der Website zum Teil erheblich verzögern.
  • Langsame Datenbank: Können Anzeigen oder Formulare nicht schnell genug angezeigt werden, baut sich die Seite deutlich langsamer auf.
  • Probleme mit der Server Antwortzeit: Ist der Server zu langsam, können Anfragen nicht zügig beantwortet werden.
  • Asynchrones JavaScript: Es kann eine Wartezeit entstehen, wenn der Browser asynchrone JavaScripte auslesen muss.

 

Teste Deinen PageSpeed!

Um Dein Speed-Level zu erfahren, kannst Du zum Beispiel unseren kostenlosen SEO-Check durchführen. Auch Google bietet mit dem kostenfreien Developer Tool PageSpeed Insights eine Möglichkeit, Deinen PageSpeed-Score zu erfassen. Dazu erhältst Du Vorschläge, wie Du Deine Website schneller machen kannst.

 

Unser Expertenteam, bestehend aus leidenschaftlichen Coaches, macht Deine Website SEO fit.

Lass dich von uns trainieren.

Gepostet in ,